Für mich war Michel Piccoli über Jahrzehnte die Personifizierung